Einkaufswagen-Einsatz #1

Um 22:06 Uhr ging die erste Einkaufswagen-Meldung ein. Im Erlenweg an einem Hauseingang sollten wir einen herrenlosen Einkaufswagen finden. Sofort wurde sich via WhatsApp organisiert. Daniel musste noch Mario Kart zu Ende spielen, Sven noch eine Folge “Deep Space Nine” schauen. Kurze Zeit später ging es los.

Mit passender musikalischer Untermalung, fuhren wir durch die Wittener Nacht.

 

 

 

 

Bei unserer Ankunft wurden wir von einem schrecklichen Bild überrascht. Nicht nur einer, sondern gleich fünf Einkaufswagen wurden hier entführt.  Offenbar waren die Bewohner des Erlenwegs zu faul die Wagen nach dem Einkauf wieder zurück zum nahen LIDL zu bringen.

 

Die Wagen schienen sich riesig über unsere Ankunft zu freuen. Freudig riefen Sie uns ein “Hallo!” entgegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven schob…

 

… und Daniel zog.

Als wir am LIDL ankamen, waren wir erschöpft. Unsere neuen Freunde bedankten sich, indem sie uns eine Gelegenheit zum Ausruhen gaben.
Dann wurde es Zeit “Lebwohl” zu sagen, denn der Nachtwächter hatte uns bemerkt und war so viel Herzlichkeit nicht gewöhnt. Sven schob die 5 Wagen zu den Anderen.
Sofort kuschelten sie sich an ihre Herde um die Nacht gemeinsam mit ihrer Familie zu verbringen. Ende gut, Alles gut.

Von Meldung bis zur Endausführung vergingen knapp 2 Stunden. Damit sind wir wohl die am schnellsten reagierende PARTEI in Witten. Vielen Dank auch noch einmal an die Melderin, die leider weder Mail-Adresse noch Telefonnummer hinterlassen hat. Wir hoffen dass sie diesen Bericht ließt und mit einem ebenso warmen Gefühl ins Bett geht, wie wir.

2 Replies to “Einkaufswagen-Einsatz #1”

  1. Liest schreibt man nur mit weichem S. Ich bin MEGAstolz auf euch. Konnte wegen Probe leider nicht an dem spontanen Einsatz teilnehmen. Wir sind die beste PARTEI Wittens. Euer PARTEI-Goebbels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.